Dessauer-Nahverkehr.de

Meldungen 2022

  Januar

  • Ab Januar finden regelmäßig "Spaziergänge" von Corona-Politik-Gegnern statt. Immer Montagabend ab 18 Uhr kommt es daher zu erheblichen Einschränkungen im Linienverkehr in der Innenstadt. In größeren Abständen gibt es sonnabends Auto-Korso unter dem gleichen Motto.
     
  • Zur alljährlichen Oury-Jalloh-Demo am 07.01. wurde ab 12 Uhr die Linie 1/3 eingerichtet, Busse pendelten als SEV zwischen Dessau Center und dem Hauptbahnhof. Es mussten bis gegen 19 Uhr zeitweise operative Umleitungen auch für die Buslinien eingerichtet werden.
     
  • Am 24.02. verunfallte NGT 309 am August-Bebel-Platz mit einem Transporter. Die Linie 3 war von 13:30 bis 14:00 Uhr gestört. Am gleichen Tag gab es gegen 18 Uhr einen größeren Fremdverkehrsunfall auf der PSV-Kreuzung, sodass die Linie 1 bis Betriebsschluss im SEV bedient wurde.
     
  • Zwei neue Gelenkbusse vom MAN Typ A23 erreichen am 31.01. und 01.02. den DVG-Hof. Die beiden Halden-Fahrzeuge mit anderer Innenausstattung erhalten die Nummern 884 und 885. Im Laufe des Februars werden die Wagen aufgerüstet (Kasse, Zielanzeigen...).
     

  Februar

  • In den Morgenstunden des 10.02. ereignet sich ein Fremd-Verkehrsunfall auf der Kreuzung Friedhofstraße. Die Linie 1 ist für gut zwei Stunden bis gegen 8:30 Uhr als SEV unterwegs.
     
  • Wie bereits im Dezember wird am Sonnabend, 12.02., wegen hohem Krankenstand nur nach Sonntagsfahrplan gefahren.
     
  • Vom 15. bis 18.02. werden die Linien 13, 14, 15, 21 und 22 ebenfalls wegen krankheitsbedingtem Personalengpass nach Samstags-Fahrplan gefahren. Im Berufsverkehr kommen operativ Verstärkerbusse zum Einsatz.
     
  • Am 16.02. wird gegen 9:45 Uhr ein verdächtiger Reisekoffer am PSV, Höhe Friedhof III entdeckt. Vorsichtshalber wird die Linie 1 im SEV bedient, die Strecke bleibt vorerst gesperrt. Gegen 12:30 Uhr wird Entwarnung gegegen. Spezialisten vom LKA, die die vermeintliche Bombe entschärfen sollten, finden nur Werkzeug im Koffer.
     
  • Seit 19.02. trägt NGT 303 eine neue Vollwerbung für die VolksSolidarität 92 Dessau/Roßlau in hellgrün. Die VS macht so auf ihr 30-jähriges Bestehen aufmerksam und wirbt natürlich für neue Mitarbeiter.