Dessauer-Nahverkehr.de

Meldungen 2021

  Januar

  • Am Neujahrsmorgen fand kein zusätzlicher Verkehr auf den Nachtbuslinien statt. Wer Bedarf hatte, konnte ab 2 Uhr auf die Ruf-Nachtlinie zurückgreifen.
     
  • Zum 04.01. wurden zwei Linienfahrten im Lockdown-Sonderfahrplan auf der 16 und N3 angepasst bzw. neu eingefürt.
     
  • Aufgrund der Wetterlage (!) wurden die Straßenbahnlinien am 07. und 08.01. im 15-Minutentakt von 5 bis 18 Uhr angeboten.
     
  • Zur alljährlichen Oury-Jalloh-Demo am 07.01. wurden lediglich die Buslinien in der Zufahrt zum Hauptbahnhof zeitweise umgeleitet. Die Demo fand unter Corona-Bedingungen und nur 150 Teilnehmern statt.
     
  • Mit der Verlängerung des Lockdowns bis zum 31.01. wurde auch der Sonderfahrplan verlängert. Ab 11.01. fahren die Straßenbahnlinien aber grundsätzlich montags bis freitags alle 15 Minuten, am Wochenende alle 30. Auf einigen Buslinien gibt es ab 11.01. einen Schülerverkehr für die dann wieder beschulten Abschlussklassen. Die Bauhauslinie 10 bleibt weiter eingestellt.
     
  • Mit der Bahnbaustelle Meinsdorf kommt es ab 30.01.2021 bis August 2022 zu Änderungen bei den Buslinien 16, 22 und N6. Die Linien 16 und N6 enden und beginnen seither bei allen Fahrten in Roßlau, Lukoer Straße/Waldesruh. Die Linie 22 übernimmt die Bedienung von Meinsdorf, umgeleitet über Streetzer Brücke und Buchenallee, sodass die Busse über die Berg- und Lindenstraße den Ort erreichen. Die 22 fährt dabei täglich grundsätzlich im Stundentakt, nach Natho und Thießen dann als Rufbus. Im Schülerverkehr wird auch der Bereich Lukoer Straße - Ölpfuhlallee bedient.
    Für die Statistiker: Die letzte Linie 16 stellte um 17:30 Uhr der Bus 834, die (vorerst) letzte N6 nach Meinsdorf fuhr der Vetter-Bus SK-RV 177.
     
  • Der Lockdown wird über den 31.01. hinaus bis zum 14.02. verlängert. Der Lockdown-Fahrplan bleibt in seiner Form bestehen.
     

  Februar

  • In der Nacht vom 06. auf den 07.02. fängt es an, kräftig zu schneien. Der Betrieb wird nach Pandemie-Fahrplan gegen 5:30 Uhr aufgenommen. Bis gegen 10 Uhr wird mit erheblichen Verspätungen gefahren, Arbeitswagen 007 ist seit Stunden im Einsatz. Kurz nach 10 Uhr wird die Straßenbahn eingestellt, SEV wird eingerichtet. Es wird vorwiegend die Linie 1 freigeräumt, die ab ca. 16 Uhr wieder mit Bahnen befahren wurde.
    Am Folgetag, Montag, den 08.02., wurde die Linie 1 alle 20 Minuten bedient, Linie 3 bis 16 Uhr weiterhin im Ersatzverkehr mit Bussen, danach kann der Regelbetrieb wieder mit Straßenbahnen erfolgen.
     
  • NGT 309 verlor seine Werbung für die Sitel GmbH und kommt seit 17.02. wieder in weißer Grundfarbe zum Einsatz.
     
  • Seit 18.02. ist der Bus 840 ebenfalls wieder in der Grundfarbe unterwegs, die Werbung für das Autohaus Stolle wurde nach fünf Jahren entfernt.
     
  • Der Lockdown-Sonderfahrplan wurde abermals verlängert. Mit Stand Ende Februar gilt er voraussichtlich bis 28.03.2021.
     

  März

  • Zum 08.03. wurden weitere Fahrten auf den Buslinien 11 bis 16 an Schultagen eingeführt. So gab es teilweise in den Hauptverkehrszeiten wieder einen 30-Minutentakt.
     
  • Am 20.03. startet die Fahr-Saison der Wörlitzer Eisenbahn. Auch wenn pandemiebedingt das Frühlingserwachen als Veranstaltung ausfallen musste, fahren von 11:05 Uhr bis 18:55 Uhr vier Fahrtenpaare an den letzten beiden März-Wochenenden. Ab 29.03. gilt ein vorläufiger Fahrplan bis 31.05. mit vier Fahrtenparen (11:05 Uhr bis 18:55 Uhr) von Montag bis Donnerstag, am Freitag und an Wochenenden wird von 09:05 bis 20:55 Uhr mit sechs Fahrtenpaaren gefahren.
     
  • Nach 18 Monaten Hauptuntersuchung mit mehreren (Pandemie-)Unterbrechungen ist NGT 308 seit 29.03. wieder auf Linie anzutreffen. Den HU-Platz hat seit Februar bereits die 310 eingenommen, welche seit Herbst 2019 dafür abgestellt steht.
     

  April

  • Der bis zum 01.04. verlängerte Lockdown-Fahrplan wird endlich aufgehoben. Seit Karfreitag, den 02.04., fahren Straßenbahn und Bus in Dessau-Roßlau wieder nach dem Normalfahrplan. Die baustellenbedingten Änderungen in Meinsdorf werden entsprechend eingearbeitet.