Chronik der Straßenbahn

Zeittafel 1894 - 1901

Wer sich ein bisschen Zeit mitgebracht hat, kann sich einen Aufsatz zur Vorgeschichte der Gasbahn durchlesen.

02.03.1894Gründung der Dessauer Straßenbahn-Gesellschaft durch die Deutsche Continental-Gas-Gesellschaft DCGG und Berlin-Anhaltische-Maschinenbau-Aktien-Gesellschaft BAMAG
09.04.1894Vertrag mit der Stadt Dessau über die Einrichtung einer Straßenbahn, Entscheidung für den Gasbetrieb
Ende April 1894Beginn der Bauarbeiten, Gleisanlagen, das Depot und die beiden Komprimierstationen entstehen
17.10.1894Eintreffen des Motorwagens 1 von Deutz
14.11.1894Feierliche Eröffnung der normalspurigen Straßenbahn mit einer Sonderfahrt vom Depot zum Bahnhofshotel
15.11.1894Inbetriebnahme der Linie Friedhof III - Heidestraße - Leopolddankstift (Museum) - Post (2,5 km)
06.12.1894Inbetriebnahme des Abschnittes Bahnhof - Markt - Leopolddankstift (Museum) (1,9 km)
01.03.1895Einsatz von Schaffnern
04.03.1895Gründung der Deutschen Gasbahn Gesellschaft in Dessau. Durch diese sollen weitere Gasstraßenbahnen realisiert werden. Aus ihr entsteht später der Waggonbau Dessau.
19.04.1895Verlängerung der zweiten Linie vom Leopolddankstift über die Askanische Straße bis zur Zuckerraffinierie. (1 km)
02.06.1895Verlängerung der ersten Linie von der Post über Friedrich- und Kaiserstraße zum Hauptbahnhof. (0,8 km)
19.01.1897Ablösung der Gasmotorwagen durch Gaslokomotiven
1897Einrichtung einer Privat-Telefonleitung zur Absicherung des Betriebes (eine am Bahnhof, am Restaurant zur Wolfsschlucht und am Depot)
1898Erweiterung der Depot-Anlage. Die Heidestraße wird zweigleisig ausgebaut, auch an der Post entsteht ein zweigleisiger Gleisbogen. Am Bahnhof wird ein Überholgleis eingerichtet.
1899Zweigleisiger Ausbau der Franzstraße. Die Friedhofslinie wird vom Nordtor zum Haupteingang verlängert (300 Meter)
31.01.1900Die Generalversammlung der Dessauer Straßenbahn-Gesellschaft beschließt die Umwandlung in einen elektrischen Betrieb.
24.03.1901Mit Betriebschluss wird die Gasbahn eingestellt.